Diversity im Recruiting

Diversity Management ist mittlerweile aus dem Recruiting nicht mehr wegzudenken. Welcher Bewerber schließlich am passendsten für das Unternehmen ist entscheidet sich im Laufe des Bewerbungsprozesses. Diversity ist nicht nur maßgeblich für das Arbeitsklima, sondern auch wichtig für den Unternehmenserfolg. Deshalb ist es wichtig zu definieren was unter Diversity Management verstanden wird und welche Bedeutung Diversity im Recruiting hat.

Was bedeutet Diversity?

Diversity Management ist ein unternehmerischer Ansatz, der auf Vielfalt setzt. Dabei geht es um den Menschen, der sich in Alter, Kultur, Herkunft, Geschlecht und geschlechtlicher Identität sowie in sexueller Orientierung, aber auch in der Glaubensrichtung und Weltanschauung unterscheidet.

Im Fokus steht die Möglichkeit mit verschiedenen Denkansätzen und Arbeitstechniken das Unternehmen in seiner dynamischen Entwicklung voranzubringen. Früher wurde nach Einheit und Konformität gestrebt. Heute wollen Unternehmen gezielt Diversität in ihrem Unternehmen realisieren und die Vielfalt unter einem gemeinsamen Ziel vereinen.

Diversity Management ist zum Buzzword geworden und genießt derzeit aus zwei Gründen große Popularität:

1. Globalisierung
Internationalisierung findet derzeit auf der ganzen Welt statt. Hauptgrund ist die Digitalisierung. Dank Internet und sozialer Netzwerke ist es so einfach wie nie zuvor, mittels digitalem Recruiting Fachkräfte aus der ganzen Welt zu gewinnen und somit eine größere Vielfalt in Ihrem Unternehmen zu schaffen.

2. Demografischer Wandel
Der demografische Wandel in Deutschland sorgt für weniger hoch qualifizierte Fachkräfte. Die ältere Generation verabschiedet sich in Rente und die jungen Berufseinsteiger können kaum die Lücken füllen. Deshalb rekrutieren Unternehmen immer mehr internationalen Nachwuchs und Fachkräfte aus dem Ausland. Diversity Management kann jedoch auch kulturelle sowie sprachliche Spannungsfelder mit sich bringen. Deshalb ist Konfliktprävention und Integration sehr wichtig.

Warum nützt Ihnen Vielfalt im Unternehmen?

Laut einer Studie von Glassdoor ist Diversity im Team für 67 % der Stellensuchenden sehr wichtig. Ethnisch diverse Unternehmen sind 33 % erfolgreicher, entwickeln sich mit einer 1,7-mal höheren Wahrscheinlichkeit zu Innovationsführern in ihrem Fachbereich und haben obendrein eine deutlich bessere Chance, Top Talente anzuziehen.

Diversity Management kann Ihr Unternehmen dabei unterstützen,

  • neue Märkte zu erschließen.
  • neue Geschäftsbeziehungen und Kooperationen aufbauen.
  • Entscheidungen aus unterschiedlichsten Perspektiven zu treffen.
  • ein besseres Verständnis für Ihre Kunden aus anderen Kulturkreisen zu gewinnen.
  • Ihren Kundenservice deutlich zu verbessern.
  • mehr Innovationen und innovatives Denken zu fördern.
  • Forschung und Entwicklung auf den neusten Stand zu bringen.

Diversity Management steigert nicht nur Ihr ökonomisches Potenzial sondern hat auch positive Auswirkungen auf die Mitarbeiter: HR profitiert von

  • einer kulturellen Bereicherung im Unternehmen.
  • einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld.
  • einer stärkeren Mitarbeiterbindung.
  • mehr Mitarbeiterzufriedenheit durch mehr Verständnis und Wertschätzung
  • einem positiven Unternehmensimage

Wie können Sie Diversity in Ihrem Unternehmen fördern?

Neben der Umstrukturierung Ihres Recruiting-Prozesses gibt es noch andere leicht umsetzbare, aber dennoch wesentliche Maßnahmen, um Diversität im Recruiting zu unterstützen:

  • Ein anonymisierter Recruiting-Prozess konzentriert sich automatisch nur auf die Fähigkeiten und Kompetenzen der Kandidaten. Dadurch können Sie Voreingenommenheit gegenüber Bewerbern bewusst entgegenwirken.
  • Diskriminierungsfreie Stellenanzeigen stellen sicher, dass niemand ausgeschlossen wird.
  • Diversität können Sie auch zum Beispiel in internen Schulungen als Maßnahme zur Personalentwicklung thematisieren.

3 Fakten über Diversity

  • Laut der Page Group Diversity Management Studie von 2018 haben mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (53,1 %) Ihren Recruiting-Prozesse neu strukturiert. So sollen die Prozesse inklusiver und gerechter werden. Dabei wurden Maßnahmen eingesetzt wie beispielsweise die geschlechterneutrale Formulierung oder eine kritische Überprüfung von Bewerbungsfragen im Auswahlprozess.
  • Die Diversity Management Studie sagt ebenfalls aus, dass 59,7 % der Unternehmen in Deutschland, die Diversity Management einsetzen von einer besseren Zusammenarbeit in Teams berichten und sogar 69,4 % eine gesteigerte Attraktivität bei Bewerbern feststellen.
  • Die Delivery Through Diversity Studie von McKinsey& Company aus dem Jahre 2018 kommt zu dem Schluss, dass Unternehmen mit besonders geschlechterdiversen Führungsteams eine 21 % höhere Chance haben, überdurchschnittlich rentabel zu wirtschaften.

Diversity im ganzen Unternehmen

Das Konzept Diversity Management sollte ganzheitlich getragen werden. Somit reicht es nicht aus, dass nur die Personalabteilung sich für Diversity entscheidet. Angesichts der aktuellen Entwicklungen sollte sich das ganze Unternehmen vom Praktikanten bis zum CEO für Diversity Management entscheiden. Denn erst dann wird Diversity Recruiting die gewünschten Früchte tragen.

Diversity Recruiting fängt ganz oben an. Vor allem die Führungskräfte sollten das Konzept vorleben und mit vollster Überzeugung sowie gutem Beispiel vorangehen. Eine regelmäßige Erfolgskontrolle ist unerlässlich, um den Status Quo der Diversity im Unternehmen und damit auch des Diversity Recruitings zu überprüfen. Diversity Management ist ein dauerhafter Prozess.

JobTender24 ist Diversität im Unternehmen ein wichtiger Anlass. Deshalb möchten wir Sie dabei unterstützen mehr Vielfalt bei der Personalauswahl zu schaffen.